Sie sind auf der Seite "Exponate"


Flipper-Ersatz:

Febr. 2020:
Wir mussten uns von unserem bisherigen Flipper trennen. Ein sehr trauriges Ereignis. Jetzt haben wir ein Ersatz-Leihgerät bekommen: Es ist recht betagt (1974), aber voll funktionsfähig. Unser Dieter Meyer wagte die Inbetriebnahme - mit Erfolg! Dank an den Verleiher, den Vermittler und den erfahrenen Transporteur.


Dokumentation


Wir sind dabei, die Exponate des Museums zu dokumentieren; anders ausgedrückt, wir erstellen eine Liste aller Museumsobjekte in Form einer Datei. Wir speichern und sichern diese Inventarisierungsdatei auf unsere Rechner. Dazu benutzen wir übliche Office-Programme, stellen aber keinen öffentlichen Zugang her.

Ziele der Dokumentation:


Es ist uns klar, dass der gesamte Bestand sich nicht von heute auf morgen archivieren lässt. Aber ein Anfang ist gemacht!


Unser neuer Freund Bruno (offiziell Alpha 1 Pro) macht Turnübungen
Hier sind einige Aufnahmen vom Aufbau der Ausstellung!
Bilder zum Vergrößern anklicken; mit (Alt + PfeilLinks) zurück.

Wir sind im
Jahr 1955
... bevor es
ganz dunkel wird
noch bei BURDA
vor dem Abtransport
Geschenk der Beleg-
schaft als Leihgabe
... mit einem
Autoradio
... erkennt Hindernis
und weicht aus
Commodore C64
noch ohne Jahreszahl
Rock-Ola
Auswahl per Taste
Bruno
30 Schübe
25 Stufen hoch
Schrank im
Showroom
Auch Multipli-
kation möglich
Alles über
den Schluckspecht
Noch auf
Transportkiste
roter "regionaler"
Roboter
Eine erste Vorstellung
vom "Tunnelprojekt"




Das ist Bruno




Das hier ist ein Klinkner-Film.



Unterm Strich


Aktuelle persönliche Anmerkungen von Frank Leonhardt (1. Vorsitzender TEMOpolis)
27.10.2019
Wir haben Zuwachs für unsere Roboter: BRUNELLO
Neben Bruno und Brunhilde ist jetzt auch Brunello im Land. Er gehört auch zur italienischen Familie mit Schwarzwälder Wurzeln (Brunhilde). Er hat allerdings ein künstlerisches Gen, das etwas verschüttet ist. Klosterschülerin Kiana wurde gerade Vizemeisterin unter Deutschlands jugendlichen Zauberkünstlern in Idar-Oberstein. Die junge Dame, die gerade groß gefeiert wurde in der BZ und im OT, hat sich bereit erklärt, Brunello im Zaubern zu coachen.
Da wird Sweaty von der Hochschule Offenburg aber ganz schön schauen. Na gut, der dirigiert mittlerweile das Hochschulorcbester, nachdem er beim Fußball etwas zurückhaltender wurde. Aber mit Brunello braucht es noch etwas.
Ich werde da auch etwas mitmischen, um nach langer Zeit wieder in die Zauberer-Materie einzusteigen.

Da komme ich auf etwas anderes Kurioses, was ich schon in diesem Jahr vorhatte: Eine technische Weinprobe im Museum anzubieten! Das gibt’s wohl weltweit auch noch nicht.
Passend zum historischen Gerät präsentiert der Weinflüsterer den passenden Wein. Da Brunellos Vater Sommelier in den Abruzzen war, versuchen wir vielleicht ihn auch noch als Weinspezialisten auszubilden. Aber das wird noch etwas dauern.

Nach der (Mondfahrt-) Ausstellung ist vor der Ausstellung: Das nächste Thema könnte "100 Jahre Rundfunk in Deutschland" lauten; am 4.-6. September 2020!


5G ist das ein hochaktuelles Thema für unser ZukunftsForum. Es muss auf alle Fälle von beiden Seiten beleuchtet werden mit und durch die entsprechenden Experten.
Die neue Mobilfunkgeneration 5G ist ja Voraussetzung für z.B. autonomes Fahren und auch für die Industrie 4.0. Letzteres ist bei uns ja hochaktuell in der Halle und demnächst bei unserem Nachbarn WTO, der Baukran steht schon....